Die Mitgliedschaft im Verband Bündnerischer Elektrizitätsversorgungsunternehmen (VBE) steht allen im Kanton Graubünden tätigen Elektrizitätsversorgungsunternehmen und Netzbetreibern offen. Mitglieder  im VBE können auch private Unternehmen, die in der Energiewirtschaft direkt oder indirekt tätig sind, wie reine Kraftwerkgesellschaften, Ingenieurbüros im Bereiche Elektrizität, Firmen der Kommunikation, Dienstleistungen im Energiebereich etc. werden.

Der Verband bündelt und koordiniert primär die gemeinsamen Interessen der Elektrizitätsversorgung im Kanton Graubünden. Er ist aktiv bei der Wahrung und Förderung der Interessen seiner Mitglieder und unterstützt auch einzelne Werke in spezifischen Fragen. Er unterhält hierfür ein nebenamtliches Sekretariat in Chur und setzt für spezielle Belange Arbeitsgruppen ein.

Der VBE befasst sich regelmässig mit einer Vielzahl von aktuellen energiepolitischen und verwandten Fragen. Er steht in einem engen Kontakt mit Behörden von Bund und Kanton und andern Institutionen, wie insbesondere dem Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) und Dachverband Schweizerischer Verteilnetzbetreiber (DSV) und weiteren Regionalverbänden in der Ostschweiz. Der Verband ist Ansprechpartner bei Vernehmlassungen, welche die Stromproduktion und die Stromversorgung im weitesten Sinne tangieren und für die Beantwortung von politischen Anfragen.

Einen wesentlichen Beitrag leistet er im Bereiche der Berufsbildung, indem die Einführungskurse für Netzelektriker-Lehrlinge EFZ und die Lehrabschlussprüfungen in ihrem Ausbildungszentrum in Chur – Meiersboden für Lehrlinge aus den Kantonen beider Appenzell, Glarus, Graubünden und St. Gallen sowie dem Fürstentum Liechtenstein organisiert und durchführt.